Siehst du dein Ziel klar vor den Augen?

Oder siehst du vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr?

In Zeiten der Veränderung und des persönlichen Wachstums ist es wichtig auf seine Intuition und seine innere Stimme zu hören. Es hilft dir zu erspüren, auf welches Ziel es sich lohnt hinzusteuern. Wichtig für die Zielerreichung ist aber auch die unerschütterliche Überzeugung zu entwickeln, dass sie tatsächlich erreichbar sind.

Das 6. Chakra wird auch als drittes Auge bezeichnet. Es befindet sich an der Stirn zwischen deinen Augenbrauen. Es besteht eine energetische Verbindung mit der Hypophyse, die als Zentrale des endokrinen Drüsensystems fungiert und massgeblich das Hormonsystem steuert. In ihren Einflussbereich fallen Vorgänge wie Wachstum, Fortpflanzung und Stoffwechsel.

Nebst seiner Beziehung zum Sehsinn, hat es die Fähigkeit zur imaginären Vorstellungskraft, Visionen in die Zukunft zu projizieren.

Das Thema des 6. Chakras ist die Vermittlung zwischen den Polaritäten Verstand und Intuition zu höherer Erkenntnis. Beide sind Teile eines gemeinsamen Ganzen, zusammen überwinden sie die mangelnde Balance des Bewusstseins, heilen innere Konflikte zwischen Denken und Fühlen.

Photo by RF._.studio on Pexels.com

Lass mal los vom Gaspedal!

Gehörst du auch zu den Menschen, die alles immer sofort erledigen wollen und sich selber hinten anstellen? Warte nicht, bis dich fehlende oder unzureichende Stressregulation krank macht! Auf Dauer kann sich nicht genügend Entspannung und Ruhe auch in Erkrankungen der Nieren widerspiegeln.

Nieren und Nebennieren sind wesentlich an der physischen Stressregulation beteiligt. Dauerstress ist ungesund. Ein typisches Zeichen dafür ist der zu hohe Blutdruck. Die Nieren sind hauptsächlich zuständig für das Filtern und die Ausscheidung.

Wie regulierst du dich, um Aktivität und Ruhe in den Ausgleich zu bringen?

Sei dabei beim wöchentlichen Chakra Flow Yoga über Zoom! Diese Woche liegt der Fokus bei den Nieren! Gezielte Übungen stärken die Aktivität der Nieren.

Photo by cottonbro on Pexels.com

Stell dich ein auf Frühling!

Der Frühling kommt, bald können wir wieder mit T-Shirts rumlaufen. Unser Körper stellt sich auf wärmere Jahreszeiten ein. Heisst das auch, leichtere Mahlzeiten, mehr Bewegung und ein paar Kilos weniger auf der Waage?

Reinige deinen Körper, entgifte ihn von Schadstoffen, stärke somit dein Immunsystem. Äussere Belastungen des Immunsystems nehmen heute zu. Umweltgifte zerstören Körperzellen, deren Abbau wiederum den Blut- und Lymphkreislauf belastet. Schadstoffe in Nahrung, Luft und Umwelt, Nikotin, Alkohol- und Drogenkonsum, Medikamentenmissbrauch und falsche Ernährung führen zur Übersäuerung und einer hohen toxischen Belastung des Organismus. Kommen da nicht auch noch starke Stressbelastungen, das Leugnen seelischer Bedürfnisse oder ein schwaches Selbstwertgefühl hinzu? Welchen Einfluss haben all diese Faktoren auf unsere Gesundheit?

Wer sich für neue Impulse und Erkenntnisse öffnet, ist in der Lage, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und die Tatsache zu akzeptieren, dass jede Krise im Leben einen Wendepunkt darstellen kann. Man kann lernen, sich in den Fluss der Veränderungen einzuschwingen, das Leben so annehmen, wie es ist. Man kann aufhören, sich als passives und hilfloses Opfer der Umstände zu fühlen. Krankheiten sind keine persönliche Schwäche oder individuelles Versagen, sie sind Botschaften des Organismus und zeigen Möglichkeiten auf, verlorenes Gleichgewicht wiederherzustellen und Wachstumsmöglichkeiten zu erkennen.

Auf Zoom Yoga diese Woche: Detox & Body Cleansing / Reinige deinen Körper und stärke das Immunsystem

Herzlichst, Monika

Photo by Cliff Booth on Pexels.com

Finde deine Worte

Bin ich mir und anderen gegenüber authentisch?

Das Kehlchakra (5. Chakra) befindet sich auf Höhe des Nackens und der Kehle, damit an der schmalsten Stelle des Körpers. Es versorgt den Bereich der Schultern, die Stimme, die Ohren, Zähne, Nebenhöhlen sowie die Schilddrüse mit Energie.

Es steht für vollständiger und wahrhaftiger Selbstausdruck. Auch Facetten der Kommunikation mit sich selber und mit anderen spielen mit. Wie teilst du dein inneres Erleben sowie An- und Einsichten mit anderen Menschen? Wie hörst du auf deine innere Stimme? Ein ausgeglichenes Kehlchakra befähigt dich, dich vollständig wahrzunehmen und deinen eigenen Gedankengängen gewahr zu sein. 

Bei einem energetisch geschwächten Kehlchakra fällt es einer Person schwer, in Konflikte zu gehen und die eigene Position selbstbewusst zu vertreten. Die körperliche Anspannung spiegelt sich häufig in einer starken Selbstkontrolle, die darauf abziehlt, die eigenen Gefühle und Emotionen zurückzuhalten. Die Kommunikation geschieht eher vom Kopf statt aus dem Herzen. 

Im Zentrum steht die Frage, wie du deine Talente sichtbar machst und dein kreatives Potenzial entfalten kannst. Begünstige deine Fähigkeit, deine Anliegen, Gedanken und Emotionen auf authentische Weise auszudrücken. 

Du wirst immer wieder aufs Neue herausgefordert, besonders in Konfliktsituationen, deine Position zu beziehen und das, was du willst, klar und eindrücklich zu artikulieren. 

Hand aufs Herz

Was ist dir in der jetztigen Situation wirklich wichtig?

Mit dem energetischen Herzzentrum sind auf physischer Ebene das Herz, die Lungen und die Thymusdrüse verbunden. Ein ausgeglichenes Herzchakra ermöglicht es dir, eine gute Beziehung zu dir selbst und zu deinem Umfeld zu pflegen. Kultiviere Selbstliebe und sorge für dich, habe Mitgefühl für dich selber und andere. Das Thema dreht sich um Toleranz auf der einen Seite und ein gesundes Abgrenzungsvermögen auf der anderen Seite.

Bei einem Ungleichgewicht können sich Herausforderungen im Umgang mit anderen Menschen zeigen, insbesondere eine gewisse Unfähigkeit, sich konstruktiv mit Konflikten auseinanderzusetzen und diese gemeinsam mit anderen zu lösen.

Die Herausforderung des 4. Chakras (Herzchakra) ist die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls als Grundlage für einen liebevollen-verständnisvollen Umgang mit dir selbst. Es geht darum, gelassen (er) mit dir selbst umzugehen. Es ist wichtig, eine angemessene Frustrationstoleranz zu entwickeln und nicht jeden Misserfolg zu einer persönlichen Sinneskrise werden zu lassen.

Sei dabei, diese Woche den Fokus auf das Herzchakra zu legen. Yoga über Zoom!

Nimm dein Leben selbst in die Hände

Was kostet dich Kraft?

Welches Verhalten, Gedanken und Beziehungen hindern dich daran, in deine Kraft zu kommen bzw. in ihr zu bleiben?

Das Kraftzentrum aus yogischer Sicht befindet sich im Nabelchakra, das auch Juwelenstadt genannt wird. Es reguliert den Energiefluss in den Verdauungsorganen: Magen, Dünndarm, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und Milz. Der Sehsinn wird auch massgeblich über die Leberfunktion reguliert.

Bei einem Ungleichgewicht können Erkrankungen in diesen Organen beobachtet werden. Mangel an Struktur und Neigung zu Chaos oder Unpünktlichkeit sind ebenfalls Hinweise auf eine energetische Inbalance.

Die Aspekte des 3. Chakras ermöglichen dir, dein Leben selbst in die Hände zu nehmen und neue Projekte freudevoll anzugehen. Sie helfen dir, dich verbindlich für eine Sache zu entscheiden und tatsächlich in die Handlung zu kommen.

Sei dabei, bei unseren wöchentlichen Yogastunden auf Zoom und melde dich bei mir (+81 70 48149968). Erlebe eine Reise durch die Chakras, um deinen Körper und deine Persönlichkeit auf Vordermann zu halten!

Photo by Emma Li on Pexels.com

Ausgeglichenheit unserer Seins

Die Qualität unseres Lebens, Geistes und Gesundheit beruht auf der Ausgeglichenheit unseres Seins. Unser Sein navigiert zwischen verschiedenen subtilen Ebenen:

die Qualität von Raum und Existenz (Äther)

die Bewegung im Raum, die Gedanken, die Lebenskraft (Luft)

die Verdauung, Durchblutung und Atmung (Feuer)

das Fliessen von Emotionen und Eindrücken (Wasser)

die Struktur (Erde)

Happy New Beginning

I wish you a happy & healthy New Year. I am sure you have made up your mind of all your dreams, plans & projects for this coming year. Which is the one you give priority, do you know? Have you made a plan how do you get there? Is there something in your way to go ahead?

Every day is a new beginning, every day you start with new thoughts, plans & priorities. Reflect, focus and become clear in your mind. Meditation is a way to reflect, to find out what’s your inner impulses, what’s your inner dialogue.

Sit wherever you are, on a chair, on the floor, close your eyes, focus on your breath and listen to your inner space. Start slowly, be patient, don’t wait to get answers…just observe, do not judge, let go of your thoughts.

that’s a start, just try it out!