Fastenzeit – Entlastungszeit

Warum fasten?

Das instinktive Fasten im Fieber oder bei bestimmten Krankheiten ist eine grossartige Selbsthilfe der Natur, die wir uns auch bewusst zu Nutze machen sollten. Wir wissen, dass Fieber und gleichzeitiges Fasten für jeden sonst gesunden Menschen hochwirksame Heilungshilfen sind:

  • Sie haben eine starke Zerstörungskraft für in den Körper eingedrungene Bakterien.
  • Sie hemmen Ausbreitung und Wachstum von Viren.
  • Sie erhöhen die Abwehrkraft des Blutes und der Zellen.
  • Sie steigern die Ausscheidung von Gift- und Krankheitsstoffen.

Leben ohne Nahrung

Das Umschalten von Essen auf Fasten geschieht von selbst. Der Mensch kann auch aus seinen körpereigenen Depots Kraft und Wärme generieren. Der Mensch weiss, dass er die Fähigkeiten zum Fasten hat. Er entscheidet freiwillig und durch die gründliche Darmentleerung entsteht ein Signal zum Umschalten und Einleitung des Fastens.

Das endgültige Ja zum Fasten kommt in den ersten Tagen mit dem für den Erstfaster überraschenden Erlebnis, dass er keinen Hunger hat. Er fühlt sich wohl und ist leistungsfähig. Daraus ergibt sich ein wachsendes Vertrauen auf die automatische Selbststeuerung des Körpers.

Quelle: Wie neugeboren durch Fasten von Dr. med. Hellmut Lützner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s