Meditation ist auch ein Teil von Yoga

Dass Meditation ein Teil von Yoga ist, wird oft vergessen. Eine verlängerte Zeit von Meditation ist möglich, wenn der Körper gut darauf vorbereitet wurde. Eine regelmässige Yogapraxis bringt dich in das Verständnis des ganzheitlichen Yogas. Kein Teil von Yoga ist besser oder wichtiger; es ist als Ganzheit zu betrachten.

In der Yogatradition wird von 8 Teilen gesprochen. Patanjali identifizierte diese 8 verbundenen Aspekte des Yoga irgendwann zwischen 200 und 600 v. Chr. Alle Teile sind gleichermassen entscheidend und notwendig, um in der Verfeinerung des Geistes und der Unterscheidung des Wahren vom Illusionären stetig voranzuschreiten. In Beziehung zueinander wachsen die 8 Aspekte ein wenig und ermöglichen dadurch die aufeinander abgestimmte Verwendung der Teile.

Samadhi : Erwachen und Versenkung in der Geistesseele

Dhyana : Tiefe Meditation

Dharana : Auf einen Punkt ausgerichtete Konzentration

Pratyahar : Abstimmung der Sinne und Gedanken

Pranayam : Kontrolle von Prana (Lebenskraft)

Asana : Körperhaltungen und Übungen für Gesundheit und Meditation

Niyama : 5-fache Disziplin (Befolgung täglicher Praktiken zur Klärung der inneren Beziehung zum Selbst)

Yama : 5-fache Beherrschung (Harmonischer Umgang mit der Aussenwelt)

Die obige Liste stellt die Teile wie eine Leiter dar, wobei der dynamische Aspekt der Teile zwar verloren geht, die Natur der Praktiken vom Gröbsten und Zugänglichsten (ethische Verhaltensregeln) bis hin zum Feinstofflichsten und Ungreifbarsten (spirituelle und mystische Vereinigung) jedoch unterstrichen wird.

Viele verstehen unter Yoga die Asanas und die Atemführung. Dass die ethischen Verhaltensregeln, die Abstimmung der Sinne und Gedanken oder die tiefe Meditation dazugehören, wird sehr oft nicht wahrgenommen. Entweder wird der Körper gefordert, und zwar ohne zu chanten oder zu meditieren, oder der Geist wird betont, ohne durch Übung körperliche Vitalität aufzubauen. Beides führt zu Unausgewogenheiten physischer und emotionaler Natur.

Eine der tiefgreifenden Wahrheiten, die von diesen 8 Aspekten erfasst wird, ist die Notwendigkeit, das komplette Spektrum von Körper und Geist als Gesamtsystem zu entwickeln.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s